Rezension – Seelen von Stephenie Meyer

2017-04-22-17-35-56.jpg

Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig – nur wenige Menschen leisten noch Widerstand und überleben in den Bergen, Wüsten und Wäldern.

Eine von ihnen ist Melanie. Als sie schließlich doch gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft dagegen, aus ihrem Körper verdrängt zu werden und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Verzweifelt kämpft sie darum, ihren Geliebten Jared wiederzufinden, der sich mit anderen Rebellen in der Wüste versteckt hält – und im Bann von Melanies leidenschaftlichen Gefühlen und Erinnerungen sehnt sich auch Wanda mehr und mehr nach Jared, den sie nie getroffen hat …


Infos zum Buch:
Titel: Seelen
Autor: Stephenie Meyer
Übersetzter: Katharina Diestelmeier
Verlag: Carlsen Verlag
Seitenzahl: 912
ISBN: 978-3-551-31036-1
Format: € 24,90 [D] Hardcover / € 9,99 [D] Softcover / € 9,99 E-Book

Interesse an dem Buch? Hier zur Verlagsseite und hier zu Thalia.


Meinung:

Ich muss beichten, dass ich das Buch bei einem Carlsen Wettbewerb gewonnen habe. Liebesgedichte mussten wir schreiben und ich gehörte zu den Glücklichen, die eben eines der Bücher nach Erscheinen bekam. Eigentlich machte ich bei dem Wettbewerb nur aus Spaß mit und nicht wegen dem Buch, weil ich vorhatte es zu verkaufen und nicht zu behalten. Ich mochte keine Science-Fiction Geschichten.

Und dann eines Abends … kein Buch im Haus welches ungelesen war, dachte ich, ich schaue mal rein. Nun ja … Seelen ist nun eines meiner Lieblingsbücher. So kann es kommen, oder? (Ein Dank noch mal an den Carlsen Verlag!)

Kommen wir jetzt zu dem Buch: Zu Anfang ist ein wenig langeweilig, weil es sich schon ein wenig hinzieht, aber Stephenie Meyer versteht, wie man für Spannung sorgt, in dem sie immer wieder kleine Appetithappen hinwirft und man unbedingt weiter lesen will und umso weiter man liest, umso spannender wird und am Ende kann man nicht mehr aufhören, denn man will alles über Wanda, Ian und Melanie und Jared wissen. Alles, sie sehen und hören…

Genau wie in den Twilight Büchern schafft es Stephenie Meyer auch hier wieder ihre Figuren besonders und vor allem authentisch werden zu lassen. Ich glaube, ich habe noch nie mit Charakteren so mitgefiebert (außer bei Harry Potter!).

Auch wenn es als Science-Fiction Story beschrieben ist, bemerke ich kaum Elemente aus dem Bereich. Es ist mehr wie ein Weltuntergangsbuch, wo der vermeindliche Feind kommt und ihnen zeigt, dass sie eigentlich gar keine Angst zu haben brauchen und die Welt wunderschön ist.


Fazit:

Ich kann das Buch nur wärmsten weiter empfehlen, vor allem, wenn man gerne Liebesgeschichten liest, die süß und zugleich bitter sind. Und gerne Geschichten aus anderen Welten hört, die Wanda uns erzählen wird. Ich mag die Seelen, ich mag Wanda und Ian und ich wünsche mir sehr, dass Stephenie Meyer noch eine Fortsetzung schreibt. Fünf von fünf Tintenfässchen für dieses Buch, welches uns von Toleranz, Freundschaft und Liebe erzählt. Einmal die Welt aus anderen Augen betrachten…

T1


 

3

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s