Rezension – Lawless von T. M. Frazier

2017-04-22-17-48-35.jpg

Thia hätte nie gedacht, dass sie eines Tages auf das Versprechen eines teuflisch gutaussehenden und von Kopf bis Fuß tätowierten Bikers angewiesen sein könnte. Doch jetzt ist Thias Familie tot, alles, woran sie jemals geglaubt hat, ausgelöscht – und Bear der Einzige, der sie noch beschützen kann.

Als hätte er nicht genug eigene Probleme, seit er von seinem Vater aus dem MC geworfen wurde und seine Brüder ihm zum Abschied das Leben zur Hölle gemacht haben. Doch die junge Thia berührt ihn, auf eine bisher unbekannte Weise, und wenn die BEACH BASTARDS ihn eins gelehrt haben, dann dass ein Versprechen niemals gebrochen werden darf!


Infos zum Buch:
Titel: Lawless
Autor: T. M. Frazier
Verlag: Lyx
Seitenzahl: 230
ISBN: 978-3-7360-439-0
Format: € 6,99 eBook
Altersempfehlung von mir: 18 Jahre

Interesse an dem Buch? Hier zur Verlagsseite und hier zu Thalia.


Meinung:

Thia und Bear sind zwei vollkommen unterschiedlich Charaktere. Eigentlich fand ich den Klapptext sehr interessant und habe vollkommen übersehen, dass es sich dabei um einen Erotik-Roman handelt und so wurde das mein erster Roman über Sex. Tja, so kann es gehen. Alles ist genau beschrieben, wenn ihr versteht, aber nichts wurde übertrieben oder auf groteske Weise hochgezogen, ganz im Gegenteil. Alles passt genau zu Bear, dem Biker, wie er leibt und lebt. Und ebenso zu Thia, die zu Anfang achtzehn Jahre alt wird und sich in Bear verliebt – was auch gar nicht leicht ist, es nicht zu tun, denn auch wenn er grob ist und ein großes Mundwerk hat, beschützt er das Mädchen mit seinem Leben, und das Wichtigste: ein cooler Bad-Boy.

Die Geschichte hat einen sehr miesen Cliffhanger am Ende. Ich tippte immer weiter auf dem eBook rum, in der Hoffnung es würde weiter gehen, tut es aber nicht. Mir bleibt nichts anderes übrig als den zweiten Band zu kaufen. Und ich würde. Lawless ist eine Fortsetzungsreihe der King-Reihe der Autorin, aber ohne die Reihe davor zu lesen, kann man diese lesen und sich zurecht finden.

Der Erzählstil ist einfach. Die Dialoge spannend, oft witzig. Ebenso die Handlung, die gefährlich ist und manchmal auch sehr traurig. Thia und Bear müssen sich beide wieder im Leben zurecht finden, was sie sollen und vor allem wer sie sein sollen. Gehören sie zusammen oder ist es falsch zusammen zu sein?


Fazit:

Abraten dieses Buch zu lesen würde ich allen, die etwas gegen Gewalt, Drogen, Eskapaden, Mord und Totschlag haben. Manchmal sind einige Szenen ganz schön hart und ich musste auch ab und an Schlucken. Obwohl es sich eigentlich in Grenzen hält, es ist als würde man einen guten Thriller oder Action Film mit Jason Statham sehen, nur eben mit einer ordentlich Portion Sex.
Vier von fünf Tintenfässchen.

T2


3

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s